Tausend Fragen an dich selbst – Kennst du dich wirklich? Teil 1

Tausend Fragen an dich selbst – Kennst du dich wirklich? Teil 1

Eine Frage, die sich mit Sicherheit jeder mal stellen wird, ist, wer man eigentlich ist und ob man sich wirklich kennt. In diesem Zusammenhang habe ich einfach mal ein wenig Zeit in Google verbracht und bin dadurch vermehrt auf Blogs gestoßen, welche 100 Fragen an sich selbst beantwortet haben. Es war sehr interessant zu lesen, welche Ansicht die Leser und auch die Blogger auf diese Art von Experiment haben, weshalb ich das nun selber einmal ausprobieren möchte.

Die Fragen stammen ursprünglich aus einem beigelegten Heft des Flow-Magazins und wurden von der Bloggerin FeierSun (https://feiersun.de/) digital als PDF Download zusammengestellt. Erstmal ein großes Dankeschön für den Download! Dies vereinfacht vieles.

Ich bin sehr gespannt wie ich dieses Selbstexperiment meistern werde und was am Ende für ein Fazit dabei herauskommt! Gerne könnt ihr mit machen und die Fragen in den Kommentaren, oder auch woanders, beantworten und eure Erfahrung mit diesem Selbstexperiment teilen. Aber nun wollen wir mal mit den ersten 25 Fragen anfangen!


01. Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal gemacht?
Das ist grade vorgestern gewesen! Bei einem Probearbeiten habe ich das erste Mal mit Adobe Illustrator gearbeitet und muss sagen, dass ich es wirklich schwer fand am Anfang, aber schließlich habe ich mich doch noch reingefunden.

02. Mit wem verstehst du dich am besten?
Mit meinem Hund! 😀 Sie hört mir einfach zu und kommentiert nichts Blödes, was manchmal echt angenehm ist, aber natürlich verstehe ich mich mit einigen anderen Menschen auch sehr gut!

03. Worauf verwendest du viel Zeit?
Auf das Schreiben. Die ist fester Bestandteil meines Alltags und teilweise verbringe ich auch 5 Stunden täglich damit.

04. Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Über Flachwitze oder auch über den schwarzen Humor, was aber nicht immer vorteilhaft ist. Oft finde ich auch richtige unlustige Dinge wieder so lustig, dass ich einfach lachen muss.

05. Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst?
Ja, definitiv! „Negative“ Gefühle vor anderen zu zeigen fällt mir allgemein sehr schwer und dazu kommt, dass es mir sehr unangenehm ist. Solche Erfahrungen versuche ich möglichst zu vermeiden.

06. Woraus besteht dein Frühstück?
Literally aus nichts. Ich esse so gut wie nie, bzw. einfach sehr selten, Frühstück. Oft habe ich einfach keine Zeit, weil ich lieber ein wenig länger schlafe oder ich habe einfach keinen Hunger direkt nach dem Aufstehen.

07. Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben?
Meiner Mutter :*

08. In welchem Punkt gleichst du deiner Mutter?
Wir haben beide ein unglaublich großes Herz! Wenn eine Person oder ein Tier in einem Disney Film stirbt, können wir beide schon wie ein Schlosshund flennen, da wir sehr viel Empathie haben.

09. Was machst du morgens als Erstes?
Praktisch gesehen, meine Augen öffnen, aber Spaß beiseite. Als Erstes gehe ich mir eine große Ladung kaltes Wasser ins Gesicht schmeißen, um richtig wach zu werden.

10. Kannst du gut vorlesen?
Ich denke mal, dass ich das selber nicht wirklich konkret beurteilen kann, da es ja auch ganz auf die Zuhörer ankommen, dennoch würde ich sagen, dass es zumindest nicht schlecht ist. Es hat sich bis jetzt noch nie jemand beschwert.

11. Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Das ist eine sehr gute Frage! So genau weiß ich das gar nicht mehr. Nachdem ich meine Mutter jetzt gefragt habe, habe ich wohl sehr lange, bis 11 oder 12. Sie sagte, dass ich unbedingt noch daran glauben wollte 😀

12. Was möchtest du dir unbedingt irgendwann einmal kaufen?
Das ist eine schwere Frage! Diese kann ich tatsächlich gar nicht so genau beantworten.

13. Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne?
Ich wäre gerne geduldig! Jedoch bin ich einer der ungeduldigsten Menschen auf diesem Planeten.

14. Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen?
Ich schaue eigentlich nur Serien auf Netflix und Amazon Prime, aber wenn ich tatsächlich eine aktuelle aus dem Fernsehen nehmen müsste, wäre es CSI Miami.

15. Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen?
Woah, das ist wirklich schon echt lange her. Ich schätze mal, dass das schon 5 oder 6 Jahre her ist, wenn nicht sogar noch länger.

16. Wie alt möchtest du gerne werden?
Das ist auch eine sehr schwere Frage, die ich, glaube ich, gar nicht beantworten möchte. Man weiß ja nie, wie die Medizin und die damit verbundenen Möglichkeiten sich entwickeln.

17. An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
Eigentlich an keinen, da jeder Urlaub bisher schön war!

18. Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an?
Ich glaube so richtigen Liebeskummer hatte ich noch nie, weshalb ich die Frage auch nicht wirklich beantworten kann. Aber Liebeskummer ist nicht schön, so wie ich es bereits bei Freunden mit bekommen habe.

19. Hättest du lieber einen anderen Namen?
Manchmal wünschen sich das sicher viele Leute, aber eigentlich bin ich mit meinem Namen recht zufrieden, zumal die meisten eher meinen Spitznamen verwenden als meinen richtigen.

20. Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt?
Oh, ich zweifle wirklich ständig an mir selbst!

21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken?
Am liebsten würde ich sagen, dass es mir absolut egal ist, allerdings ist es das leider nicht. Ich halte oft noch viel zu sehr an anderen Meinungen oder gesellschaftlichen Normen fest. Sowas ist sehr schwer abzulegen, besonders wenn man eher weniger Selbstbewusstsein hat.

22. Welche Tageszeit magst du am liebsten?
Ich bin eine absolute Nachteule!

23. Kannst du gut kochen?
Ich bin kein Profi, das ein oder andere anspruchsvollere Gericht bekomme ich aber schon hin.

24. Welche Jahreszeit entspricht deinem Typ am ehesten?
Auch schwer zu sagen, da ich an jeder Jahreszeit etwas zu meckern habe, aber der Herbst würde am besten zu mir passen. Etwas stürmisch, öfter regnerisch und es wird langsam kälter. Also, wenn das jetzt mal nicht unsympathisch klingt, *grins*.

25. Wann hast du zuletzt einen Tag überhaupt nichts gemacht?
Grade erst vorgestern! Jetzt nach dem Abitur hänge ich eine Weile in der Luft, bis ich irgendwo bei einer Uni oder einer Ausbildungsstelle eine Zusage bekomme.


Das waren tatsächlich schon die ersten fünfundzwanzig Fragen. Sie waren für mich überwiegend leicht zu beantworten, aber mit der ein oder anderen Frage habe ich wirklich absolut nicht gerechnet und musste erstmal ein wenig darüber nachdenken. Außerdem ist es schon ziemlich interessant am Ende zu sehen, was man wirklich geantwortet hat und ob man sich im Bezug auf diese Fragen wirklich kennt.

Wie seht ihr das? Würdet ihr alles direkt beantworten können oder müsstet ihr auch erstmal nachdenken? Teilt mir eure Erfahrungen gerne mit!

Bald geht es mit den nächsten fünfundzwanzig Fragen weiter, ich bin auf jeden Fall gespannt!

Bis zum nächsten Post, xx Lou

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.